Leserbrief

Katholische Kirche

Missbrauch wieder mal relativiert

Schon der Apostel Paulus wusste, dass es auch in der Kirche „Gefahr unter falschen Brüdern“ gibt. Kardinal Brandenmüller ist einer von ihnen. Sein Name legt nahe, dass er als „Brandmeister“ kirchlichen Missbrauch löschen will, weil es auch weltlichen gibt.

Andersdenkende nennt er (wie der Papst!) Spalter und Heuchler. Zum Gespräch von Opfer und Täter frage man eine vergewaltigte Frau, ob sie ein Rendezvous mit ihrem Peiniger wünscht. Aber die Kirchenopfer, sagt der Kardinal, waren ja kaum Mädchen oder Kinder – meist junge Männer. Die sind doch robust, oder?

Peter Mähn, Schwetzingen

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional