Leserbrief

Verkehrsverbund

Mit dem E-Tarif günstiger fahren

Viele Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs im Verkehrsverbund-Rhein-Neckar (VRN) wissen noch nicht, dass sie beim Fahrpreis Geld sparen können, wenn sie ein Smartphone besitzen.

Beim sogenannten Luftlinientarif wird nämlich nur die kürzeste Entfernung zwischen Einstiegsort und Ausstiegsort berechnet. Die Standortbestimmung und die Anzeige der nächsten Fahrtmöglichkeiten erfolgen über den erforderlichen Internetzugang des Smartphones.

Der E-Tarif ist günstiger als ein Fahrschein aus dem Automaten. Man muss natürlich einmal die „VRN-E-Tarif-App“ bei sich installieren und seine Bankverbindung angeben. Den Nutzern des VRN-E-Tarifs wird dann automatisch ein Startguthaben von 20 Euro freigeschaltet. Dieses Guthaben kann erst mal kostenlos „abgefahren“ werden. Ich nutze das Angebot seit Kurzem und bin begeistert.

Kein passendes Kleingeld mehr bereithalten, keine Probleme mit dem Fahrkartenkauf am Automaten, einfach einsteigen und die App anklicken. Christoph Ruebeling, Plankstadt

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional