Leserbrief

Geschichtsfälschung Wie Fernsehsender Zuschauer formen

Nicht an Zerrbilder glauben

Herr Mehrer hat erkannt, wie er in seinem Leserbrief vom 8. September ausführt, dass Rechtsextreme Geschichte verfälschen. Er übersieht jedoch, dass sie damit nicht alleine stehen. Die Zerrbilder, mit denen zum Beispiel öffentlich-rechtliche und private Fernsehsender ihre Zuschauer unermüdlich bombardieren, formen das unaufrichtige Geschichtsverständnis zahlreicher Bürger und erhitzen sie emotional.

Anscheinend ist das auch bei Herrn Mehrer gelungen, denn er glaubt diesen Zerrbildern offenbar aufs Wort und es steigt in ihm noch nicht einmal ansatzweise der Verdacht, dass ihm hier das Gehirn gewaschen werden soll. Er zitiert leicht verändert George Santayanas Warnung von 1905 „Wer die Geschichte nicht kennt, ist verdammt, sie zu wiederholen.“ Nun, dann schlage ich ihm vor, Ge-schichte so kennenzulernen, wie sie sich nun zugetragen hat und empfehle ihm die Lektüre eines Buches. Es trägt den Titel „Hitlers verborgene Motive – Chronik einer Enttarnung“, ist erschienen bei „epubli“ und der Verfasser bin ich selbst. Es kann zwar nicht die Erde vor dem Hitzekollaps retten, wie Herr Mehrer wünscht, den Leser aber schon. Jürgen Hanselmann, Hockenheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional