Leserbrief

Gesundheitspolitik

Patienten abgezockt

Leider musste ich wieder zur Operation nach Schwetzingen ins Krankenhaus. Nach den üblichen Voruntersuchungen wurde mir erklärt, dass ich nach Hause muss, um am nächsten Tag wieder früh zur Operation zu kommen oder 80 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer für die Übernachtung zu bezahlen habe. Leider wurde ich bei der Terminvergabe nicht davon informiert. Da ich alleinstehend bin und vom Fahrdienst gefahren wurde, blieb mir nur, zu unterschreiben, ebenso erging es noch anderen Patienten.

Wollen die Krankenkassen so die Pläne des neuen Gesundheitsministers Spahn blockieren? Er will doch im nächsten Jahr angeblich die Beiträge senken, damit sich die Reserven der Krankenkassen verringern! Müssen nun die Kranken für diese Aktion bezahlen? Bekommen wir bald amerikanische Verhältnisse? Kosten die Eingereisten zu viel Geld?

Irmtraut Pankrat, Schwetzingen

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional