Leserbrief

Flüchtlingspolitik Macron und Merkel sollten sich schämen

Pfui für Europa in Brüssel

Das Sankt-Florian-Prinzip hat nun gewonnen. Macron und Merkel gratulieren sich, Küsschen hin und her! Er hat das Unternehmen Solidarität der Europäer in der Behandlung der Flüchtlinge lanciert und jetzt weigert er sich, die französischen Grenzen zu öffnen. Sie meint, gesiegt zu haben, weil Griechenland und Spanien bereit sind, neue Flüchtlinge aufzunehmen – dagegen springt Italien ab.

Die Rechnung lautet: + 1 Spanien -1 Italien = 0, also null für die kanzlerische Überredungskraft!

Und wie steht es mit den gewünschten Außengrenzen in Nordafrika und im Nahen Osten? Marokko, Algerien, Tunesien sagen Nein. Nur Libyen und die Türkei halten die Türen offen – gegen Bezahlung. Pfui, schämt Euch. 100 neue Flüchtlinge aus Afrika sind gerade im Mittelmeer umgekommen, ihr Schiffbruch reduziert den Andrang in das gelobte Land Europa.

Als Französin mit deutschem Pass schäme ich mich doppelt.

Christiane Loizeau-Steffen,

Eppelheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional