Leserbrief

Umgang mit Jugendlichen Plätze für Treffpunkte schaffen

Platzverweise keine Lösung

Zum Artikel „Platzverweise für Ruhestörer“ in der Ausgabe vom 18. Juli wird uns geschrieben: Ich finde das Verhalten der Gemeinde Oftersheim etwas befremdlich. Natürlich ist es nicht in Ordnung, wenn irgendjemand zu später Stunde die Ruhe am Lessingplatz stört. Ich finde allerdings, dass es sich die Gemeinde hier beim Um-gang mit Jugendlichen etwas arg einfach macht.

Zum einen ist die Berichterstattung sehr einseitig, da immer nur von randalierenden Jugendlichen gesprochen wird. Man könnte umgekehrt auch einmal aufzeigen, dass ein Großteil der Jugendlichen sich richtig verhält. Was ich aber noch viel schlimmer finde, ist, dass die Gemeinde für Jugendliche kaum etwas anzubieten hat.

Wo sollen sich Jugendliche denn begegnen? Auf dem Lessingplatz dürfen sie sich nur bis Sonnenuntergang treffen – im Winter bedeutet das um 17 Uhr. Ansonsten gibt es in der Gemeinde kaum öffentliche Plätze, an denen sie sich treffen dürfen und schon gar keine, die speziell für Jugendliche gemacht sind.

Auf Seiten der Gemeinde ist es natürlich sehr einfach, die Polizei hinzuschicken und Platzverweise ausstellen zu lassen. Da muss man nichts investieren und sich auch keine Gedanken über ein sinnvolles Jugendprogramm machen.

In dem Artikel wurde folgende Aussage des Bürgermeisters abgedruckt: „Bürgermeister Jens Geiß bedankte sich für den Einsatz der Polizei und betonte, es sei wichtig, solche Zeichen zu setzen. Nur dann könne etwas geändert werden.“

Solche Aussagen finde ich befremdlich. Wo bleibt da ein Konzept für die Jugendarbeit?

In der Gemeinde gibt es zirka 20 Kinderspielplätze, aber nicht einen Platz für Jugendliche. Gerade während der Corona-Zeit wurden Kinder und Jugendliche stark in ihrer Freiheit und in ihrem sozialen Umfeld eingeschränkt. Von unserer Gemeinde kommt da leider sehr wenig, um die Jugendlichen zu unterstützen. Wirklich schade, da diese Jugendlichen doch unsere Zukunft sind und wir nicht so mit ihnen umgehen sollten.

Andreas Bauer, Oftersheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional