Leserbrief

Carl-Theodor-Straße

Radwegnutzung lieber kontrollieren

Zum Artikel „Markierungen aufgefrischt“ vom 11. Juli: Mit Verwunderung habe ich den Bericht über die Auffrischung der Markierungen auf dem Radweg in der Carl-Theodor-Straße gelesen. Kaum ein von der Bahn herkommender Radfahrer beachtet die Richtungspfeile, denen er entgegenfährt. Es wird über die Zebrastreifen gebrettert und auf der linken Straßenseite weitergefahren, ohne dass jemand (Polizei, Ordnungsamt oder wer auch immer) daran Anstoß nimmt. Entweder dies wird so geduldet und die Markierungen sind somit unsinnig oder die Radfahrer werden „aufgeklärt“.

Da jedoch Letzteres nicht zu erwarten ist, könnte man sich das Geld für die Markierungen sparen und jeden fahren lassen wie er will.

Werner Wohlfahrt, Plankstadt

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional