Leserbrief

US-Wahl

Sieg der Demokratie

Mit Erleichterung habe ich gelesen, dass auch die Wahlleute, die im US-amerikanischen Wahlsystem den Präsidenten wählen, ohne Abweichung ihre Stimme abgegeben haben. 306 zu 232 zugunsten von Joe Biden war das Ergebnis. Nun gehe ich davon aus, dass auch die Reststrecke bis zur Vereidigung am 20. Januar 2021 noch bewältigt wird.

Damit hat sich gezeigt, dass das Demokratiesystem in den USA auch gegenüber einem „alternativen Fakten-Präsident“ robust ist. Donald Trump hat zwar immer wortreich angegeben, was er so „greatest“ alles für das amerikanische Volk getan hat, allein der Glaube und auch der nachprüfbare Nachweis fehlen.

Tatsache ist, die USA haben viel Porzellan und Vertrauen auf dem internationalen Parkett zerschlagen und verspielt. Das zu kitten, wird mehr als ein paar Jahre dauern. Die amerikanischen Bürger haben durch die von Trump gepriesene Steuersenkung ein paar Dollar mehr in der Tasche – aber zu dem Preis einer um Billionen Dollar gestiegenen Verschuldung. „Greatest“ scheint mir dabei nur die Steuererleichterung für die Familie Trump. Das Einzige, was ich der Regierungszeit von Trump abgewinnen kann, ist die Tatsache, dass kein neuer Krieg begonnen wurde.

Manfred Döring, Brühl

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional