Leserbrief

Mobile Wende Tesla hat heute schon ein vergleichbares Angebot

Sind E-Autos alltagstauglich?

Zum Artikel „Für wen sich Diesel immer noch lohnt“ vom 23. November wird uns geschrieben: Hier steht über den Audi e-tron: „Audi bewirbt dieses Auto mit einer Reichweite von bis zu 411 Kilometer, die reale Autobahn-Reichweite liegt aber eher bei 300. Für eine Strecke von München nach Hamburg rechnet der Bordcomputer dann aber so pessimistisch, dass fünf Ladestopps vorgeschlagen werden.“

Der Autor verallgemeinert die schlechte Performance des Audi auf alle E-Autos. Er bezweifelt deren Alltagstauglichkeit mit Verweis auf die geringe Reichweite und die fehlende Ladeinfrastruktur. Er ignoriert den Marktführer: Tesla schlägt auf seiner Homepage für die Fahrt München- Hamburg nur zwei Ladestopps vor. Einen mit 45 Minuten und einen mit 30 Minuten. Für Mannheim-Hamburg wird nur ein Ladestopp von 35 Minuten vorgeschlagen.

Mit einem Tesla kann man problemlos kreuz und quer durch Westeuropa fahren ohne wesentliche Zeitverzögerungen durchs Laden. Wer mit einem Verbrenner auf der Langstrecke einen Tankstopp einlegt, der muss nicht selten an der Zapfsäule warten, bis diese frei ist. Der Tankvorgang dauert auch einige Minuten. Danach muss man das Auto abschließen und an der Kasse anstehen, bis man bezahlen kann. Danach sucht man einen Parkplatz, um in der Raststätte die Toilette aufzusuchen oder etwas zu essen. Mit dem Tesla parkt man an einem Supercharger, steckt den Stecker ins Auto und den Rest erledigt das Auto. Jederzeit kann der Ladevorgang abgebrochen werden: Stecker raus –losfahren. In 30 Minuten lädt man 270 Kilometer Reichweite.

Der Audi e-tron kostet 80 900 Euro, das Tesla Model 3 kostet 44 390 Euro. Ein Hersteller aus den USA hat schon vor Jahren geschafft, ein flächendeckendes Schnellladenetz in Deutschland und Europa zu installieren. Audi, BMW, Mercedes, Porsche und VW schaffen das nicht mal gemeinsam! Sie erwarten von der Politik, dass sie ein Ladenetz aufbaut. Wurde das Tankstellennetz auch von der Politik aufgebaut?

Fazit: E-Autos sind mindestens so alltagstauglich wie Verbrenner, allerdings nur, wenn sie von Tesla sind und nicht vom „Tesla-Jäger“.

Katja Gerstl, Neulussheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional