Leserbrief

Probemöglichkeiten In Hockenheim gibt es eine Not

Vereine brauchen Räume

Hockenheim braucht Vereinsräume – denn mehrere Vereine in der Rennstadt, unter anderem der Fanfarenzug und die Stadtkapelle suchen dringend einen Proberaum.

Ein leichtes Unterfangen ist dies in der Großen Kreisstadt sicherlich nicht. Denn die Anforderungen an einen möglichen Raum sind hoch: Eine gewisse Größe ist von Nöten, das Instrumentarium sollte man stehenlassen oder zumindest auf dem gleichen Stockwerk lagern können. Im besten Fall sollte der Raum noch für kleine Veranstaltungen genutzt werden können (Vorspiele, Ehrungen, Instrumentenvorstellungen).

Oft war so etwas angedacht, aber nie war der Erfolg so durchschlagend wie erhofft. Man sollte zukünftige Gelegenheiten nicht ungenutzt verstreichen lassen, seien es Räumlichkeiten in den neuen entstehenden Schulen, oder sei es die ehemalige „Brauerei zum Stadtpark”. Vielleict auch an ganz anderer Stelle. Vereine in umliegenden Orten haben solche Probleme nicht.

Als gutes Beispiel kann hier das Riegler-Haus in Reilingen angeführt werden. Vereine sind doch das Rückgrat der Gesellschaft. Sie bieten Gemeinschaftsgefühl und vermitteln Werte, die für eine funktionierende Gesellschaft nötig sind. Aber nicht nur in Hockenheim, sondern auch in der Umgebung und im Ausland sind die Vereine die Repräsentanten unserer Heimatstadt.

Damit viel geleistet werden kann, braucht man auch Unterstützung. Und besonders in diesem Punkt kann unsere Stadtverwaltung hoffentlich bald Abhilfe schaffen.

Ole Jakubik, Hockenheim

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional