Leserbrief

Kaufland-Kreisel

Von wegen kein Durchgangsverkehr

Wie Kurt Jäger letzte Woche in seinem Leserbrief schreibt, hat die SPD in den vergangenen zehn Jahren, die Öffnung des Kaufland-Kreisels immer wieder eingefordert. Da es sich somit um einen relativ langen Zeitraum handelt, frage ich mich, warum man dann die Fraktionsstärke nicht ausnutzte, um diese Forderung in die Tat umzusetzen?

Des Weiteren kann ich auch der Aussage nicht zustimmen, dass die B 535 den gesamten Durchgangsverkehr aufnehme und nur noch innerstädtischer Verkehr durch die Stadt fließe. Wer sich einmal gegen 15 Uhr im Stadtgebiet aufhält, der kann sich selbst davon überzeugen – anhand der Kennzeichen der durchfahrenden Fahrzeuge – dass die nicht alle aus Schwetzingen sind.

Wann wurde zum letzten Mal eine Verkehrszählung durchgeführt, mit Erhebungen über Start- und Zielpunkte der betreffenden Nutzer? Letztlich kann man – und das wissen wir als Anwohner der Karlsruher Straße besonders gut – ein erhöhtes Aufkommen von Schwerlastverkehr feststellen. Auch da gibt es seit vielen Jahren keine wirklichen Erfassungen, geschweige denn Kontrollen!; Hans-Peter Rösch, Schwetzingen

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional