Leserbrief

Tiefengeothermie in Brühl

Wohneigentum ist eben nicht geliehen

Helmut Mehrer hat in seinem Leserbrief „Die Erde ist uns bloß geliehen“ die Fertigstellung dieser Wärmegewinnungsanlage leider für gut erachtet. Übersehen hat er dabei aber, dass unser erarbeitetes Wohneigentum nicht geliehen ist. Die Technik dieser Wärmegewinnung aus etwa 3000 Meter Tiefe sollte in bewohnten Gebieten, wie hier in Brühl und Ketsch, unbedingt abgelehnt und vermieden werden. Auch das in unmittelbarer Nähe stehende wichtige Abwasserklärwerk mit seinen großen Wasserbecken darf nicht in Gefahr gebracht werden.

In den zurückliegenden Jahren mussten Bürger in entsprechend betroffenen Gemeinden leider traurige Erfahrungen durch Erderschütterungen mit ihrer davon beschädigten Bausubstanz machen. Reparaturen sind schwierig und können und wurden von den Verursachern – Gesellschaften mit beschränkter Haftung – nicht bezahlt. Aufgeklärte und verantwortungsbewusste Bürger lehnen deshalb diese Art der Energiegewinnung hier ab.

Peter Peters, Brühl

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional