Lokalsport

Fußball Badischer Verband stimmt über Saisonabbruch ab

216 Delegierte entscheiden

Archivartikel

Der Badische Fußballverband und die 216 Delegierten sind bereit für den außerordentlichen Verbandstag an diesem Samstag. Im Mittelpunkt steht die Entscheidung über die Saison 2019/20 (wir berichteten). Die virtuelle Mitgliederversammlung startet um 14 Uhr und ist für alle Interessierten live im Internet zu verfolgen, teilt der Verband mit.

Lange haben die Verantwortlichen an einer Online-Lösung getüftelt, die sicher und datenschutzkonform, kostengünstig und vor allem so einfach wie möglich zu bedienen ist. Positiver Nebeneffekt der virtuellen Variante ist, dass alle Vereine die Veranstaltung live verfolgen können – die Möglichkeit der Aussprache per Chat sowie der Abstimmung ist nur den Delegierten vorbehalten.

Fünf Anträge auf Tagesordnung

Fünf Anträge stehen auf der Tagesordnung, die sich ausschließlich mit Folgen der Covid-19-Pandemie befassen. Die mit Spannung erwartete Abstimmung über den Umgang mit der Saison 2029/20 nehmen die Delegierten bei Antrag 3 vor. Als Antrag 3 A ist der Vorschlag des Verbandsvorstandes formuliert, dem sich in der offiziellen Umfrage unter den Vereinen vorab mehr als 90 Prozent anschlossen. Dieser sieht vor, die Saison zum 30. Juni zu beenden und den aktuellen Tabellenstand zu werten.

Die Meister und direkten Aufsteiger sollen per Quotientenregelung ermittelt werden. Absteiger soll es keine geben. Sind in Spielklassen Aufstiegsrunden vorgesehen, soll der Aufsteiger ebenfalls über den Quotienten ermittelt werden. Relegationsplatzinhaber sollen nicht aufsteigen dürfen.

Einen Abänderungsantrag des FC Bammental sowie weiterer Vereine hat der bfv zur Abstimmung durch die Delegierten zugelassen. Dieser sieht vor, sowohl alle Inhaber eines Relegationsplatzes als auch alle Teilnehmer der Aufstiegsrunden ebenfalls aufsteigen zu lassen. Alternativ können die Delegierten die Fortsetzung der Spielzeit 2019/20 nach dem 1. September 2020 beschließen.

Spielmodus für 20/21?

Ebenso stimmen die Delegierten über den Umgang mit den Pokalwettbewerben, über eine Haftungseinschränkung sowie eine Ermächtigung des Verbandsvorstandes ab, die folgenden Spielbetriebsentscheidungen, wie beispielsweise den Spielmodus für 2020/21, zur gegebenen Zeit zu fällen, ohne dass es der nachträglichen Genehmigung durch den Verbandstag bedarf. zg/bfv

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional