Lokalsport

Fußball-Kreisklasse B Hirschacker will Relegationsplatz erreichen / VfL Hockenheim kommt

Ab sofort nur noch Endspiele für Badenia

Archivartikel

Gipfelwochen derzeit für den FC Badenia Hirschacker in der Fußball-Kreisklasse B1. Nach dem 2:2 am vergangenen Wochenende gegen den Spitzenreiter KSC Schwetzingen, geht es nun gegen den VfL Hockenheim, der sich klammheimlich ins Verfolgerfeld bis auf Platz vier geschossen hat.

Die Meisterschaft hat man beim FC Badenia inzwischen aus den Köpfen gestrichen, so dass die Konzentration dahin geht, den Vizeplatz zu halten, der für die Aufstiegsrelegation berechtigt. „Es gibt ab sofort nur noch Endspiele für uns, da die Teams hinter uns alle Punkte geholt haben“, sagt FCB-Coach Dennis Hardung. Vor dem Duell mit den Rennstädtern stehen dem Trainer allerdings mehr Sorgenfalten auf der Stirn als darauf Platz haben. Eine beispiellose Verletzungsmisere hat den Platz zwischen den Pfosten vakant gemacht. Lars Amann (Bänderriss) und Stefan Rossol (Knochenhautentzündung) fallen schon länger aus.

Nun erwischte es gegen den KSC Schwetzingen auch noch Christian Dietrich (Schleimbeutelentzündung im Knie) und auch Coach Hardung als Torwart-Backup Nummer vier ist mit Bandscheibenproblemen außer Gefecht. „Drei Torhüter fallen definitiv aus, hinter Christian Dietrich platzieren wir mal ein dickes Fragezeichen“, so Hardung.

Die Schwächephase zu Beginn der Rückrunde ist beim FC Badenia vergessen. Zwei Spieler, die für Missstimmung gesorgt hatten, wurden aussortiert, „inzwischen ist wieder mehr Ruhe“, so Hardung. Ziel gegen die nach Ansicht von Hardung kampfstarken und leidenschaftlichen Hockenheimer muss es demnach sein, sie vom eigenen Tor fernzuhalten. wy

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel