Lokalsport

2. Basketball-Bundesliga Shooting Guard verstärkt Heidelberg

Academics holen Geist

Archivartikel

Die MLP Academics sind erneut auf dem Spielermarkt tätig geworden und besetzen die vierte Importposition des Kaders für die zweite Basketball-Bundesliga mit dem US-Amerikaner Jordan Geist. Das teilt der Heidelberger Verein mit. Der 1,88 Meter große Shooting Guard spielte in der vergangenen Spielzeit bei den Römerstrom Gladiators Trier und hat nun einen Vertrag unterschrieben.

Headcoach Branislav Ignjatovic: „Über die Qualitäten von Jordan müssen wir nicht diskutieren. Er ist ein kompletter Spieler, dem wir hier nun auch helfen wollen, sein Spiel auf das nächste Level zu bringen. Ich erhoffe mir, dass wir mit ihm nun einen ausgeglichenen und starken Kader zusammen haben, mit dem wir in den Play-offs möglichst viele Spiele gewinnen können.“

Jordan Geist spielte drei Spielzeiten an der University of Missouri, in einer der höchsten NCAA Conferences der Vereinigten Staaten. In seinem finalen Seniorjahr überzeugte er mit durchschnittlich 14,8 Punkten, 4,6 Rebounds und 3,0 Assists pro Spiel. Mit seinen Missouri Tigers schaffte es Geist unter anderem auch ins weltberühmte NCAA-Tournament.

Im Vorjahr startete er dann seine Profikarriere in Trier und avancierte schnell in der ProA zu einem der besten Spieler. Mit durchschnittlich 18,6 Punkten pro Spiel war Geist der Topscorer der zweiten Basketball-Bundesliga. In Heidelberg möchte er den nächsten Schritt machen. zg

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional