Lokalsport

Ringen Ketsch dreht in den letzten beiden Duellen des Abends den Kampf gegen Ladenburg in ein 18:16 / Schnepf und Ries sichern knappen Erfolg

Am Geburtstag zum Matchwinner

Archivartikel

Zum letzten Vorrundenkampf der Ringer-Oberliga hatte der KSV Ketsch am Samstag den ASV Ladenburg zu Gast, wobei der KSV in der Neurotthalle zu einem mühevollen 18:16-Erfolg kam und damit Tabellenplatz zwei hinter dem souveränen Titelaspiranten KSV Schriesheim festigte.

Doch lange sah es nicht nach einem Ketscher Erfolg aus, denn der KSV lag nach acht Kämpfen mit 12:16 zurück. Dann aber

...
Sie sehen 19% der insgesamt 2093 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel