Lokalsport

Ringen-Verbandsliga

ASV Eppelheim nur mit acht Athleten

Archivartikel

Mit einem Auswärtskampf bei der Reserve des SRC Viernheim beendete Ringer-Verbandsligist ASV Eppelheim die Saison. Da der Klassenerhalt schon zuvor gesichert war, hätten die Eppelheimer unbeschwert in Viernheim, das noch gegen den Abstieg kämpfte, antreten können. Doch es wurde ein ungleicher Kampf, denn der ASV konnte nur acht Ringer aufbieten und unterlag so den Statuten entsprechend mit 0:36.

Auf der Matte endete der Vergleich mit 23:11 für Viernheim. Der ASV Eppelheim schließt die Saison auf dem achten Platz ab und ließ den SRC Viernheim, der sich mit dem Sieg gegen den ASV gerettet hat sowie den SV 98 Brötzingen hinter sich. Den Brötzingern nützte das 17:17-Remis zum Abschluss gegen den ASV Daxlanden nichts mehr, die Pforzheimer Vorstädter müssen nun wohl wieder in die Landesliga absteigen. pw

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional