Lokalsport

Ringen-Verbandsliga Eppelheim mit 4:32-Niederlage in Brötzingen

ASV ist weiter ohne Punkt

Die in die Verbandsliga aufgestiegenen Ringer des ASV Eppelheim müssen weiter auf den ersten Punktgewinn warten: Beim SV 98 Brötzingen gab es nahezu wie erwartet die fünfte Niederlage im fünften Saisonkampf und der ASV wird nun wohl mit der bislang gleichfalls punktlosen Reserve des SRC Viernheim um die „rote Laterne“ streiten, der ASV jedenfalls rangiert auf dem neunten und letzten Platz der Verbandsligatabelle.

In Brötzingen reichte es dem ASV lediglich zu einem Sieg und zu dem kam Timo Rühle, der bei einer 10:9 Führung gegen Christian Orru durch Verletzung seines Gegners zu einem Aufgabesieg kam. Ein besseres Ergebnis verpasste Daniel Beck, der eine 3:2 Führung in den Schlusssekunden gegen den routinierten Eduard Reich noch aus der Hand gab und mit 3:4 unterlag. Bis auf die Punktniederlage (0:12) von Manuel Engel mussten sich die ASV-Ringer sechsmal entscheidend geschlagen geben und zudem musste der ASV den Pforzheimer Vorstädtern noch einen kampflosen Sieg überlassen.

Aussichten eher schlecht

Auch im nächsten Kampf, der Heimbegegnung gegen die Reserve des DRL-Clubs SV Germania Weingarten muss der ASV am Samstag auf eigener Matte wohl auf den ersten Punktgewinn warten, zu stark kämpfte bisher Weingarten. pw

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional