Lokalsport

Handball-Bundesliga Frauen

Bären treffen auf alte Bekannte

Das dreitägige Trainingslager der Kurpfalz-Bären aus Ketsch hat seinen Sinn erfüllt: Die Spielerinnen des Handball-Bundesligaaufsteigers hatten Spaß, haben aber auch einen großen Schritt nach vorne gemacht. Eine Sightseeing-Tour durch Trier stand ebenso auf dem Programm, wie eine Kletter-Einheit und Lauftraining im Wald. Zum Abschluss gab es noch ein Vorbereitungsspiel gegen die HSG Wittlich, das mit 43:17 deutlich gewonnen wurde. „Wir haben am Morgen noch eine intensive Intervall-Einheit absolviert - daher war der Auftritt gut. Besonders die Lauf-Intensität in der Abwehr hat mir gefallen“, lobte Trainerin Katrin Schneider.

Die Testspiel-Reihe geht beinahe nahtlos weiter: Am Donnerstag treffen die Bären in der heimischen Neurotthalle auf den Oberligaabsteiger HSG Mannheim (Anwurf: 20 Uhr). Dabei kommt es zum Wiedersehen mit den ehemaligen Bären-Spielerinnen Caroline Vreden und Sarah Kral, die mittlerweile das HSG-Trikot tragen. Schneider selbst wird jedoch nicht an der Seitenlinie stehen können. Die Übungsleiterin ist krank. mjw

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional