Lokalsport

Handball Junior-Bären starten bei Turnier der TSG Eddersheim

Betriebshitze erreichen

Nach einem kurzen Winterschlaf werden die Drittliga-Handballerinnen der TSG Ketsch II am morgigen Sonntag beim „Haus- und Wohnen Cup“ der TSG Eddersheim den Motor langsam wieder auf Betriebstemperatur bringen. In der Sporthalle Hattersheim werden sich ab 10 Uhr fünf Mannschaften aus den dritten Ligen in einer Gruppe um den ersten Platz streiten. Zusammen mit der HSG Freiburg vertreten die Junior-Bären den Süden, aus dem Westen kommt der TSV Bonn und der Osten wird durch die HSG Weiterstadt und Veranstalter TSG Eddersheim präsentiert.

Um 12 Uhr steigt Ketsch mit dem Spiel gegen die HSG Weiterstadt ins Turnier ein, und gegen 19 Uhr bestreiten sie das letzte Turnierspiel gegen den Gastgeber TSG Eddersheim. Vier schwere Spiele und insgesamt 160 Spielminuten warten also. Fehlen werden Christina Völker und Saskia Puhr (krank), Anna Widmaier, Julia Löbich und Anastasija Klacar (verletzt) sowie Laura Essmann (beruflich). Ein richtiger Härtetest also für eine verstärkte A-Jugend, bevor es zum ersten Spiel nach der Winterpause am 26. Januar zur SG BBM Bietigheim geht. Doch Coach Adrian Fuladdjusch sieht gerade darin auch etwas Gutes: „Es müssen viele Ausfälle kompensiert werden, aber unsere A-Bären haben nun auch die Chance, sich für weitere Einsätze zu präsentieren.“ zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional