Lokalsport

Handball HG Oftersheim/Schwetzingen stellt seinen Drittliga-Kader sowie die Bundesliga-A-Jugend und das Badenliga-Frauenteam der Öffentlichkeit vor

Bis zum Saisonstart wollen alle topfit sein

Archivartikel

Michael Zipf aus dem Vorstand der Handball-Gemeinschaft (HG) Oftersheim/Schwetzingen nutzte den Familientag bei den Stadtwerken Schwetzingen drei Mannschaften der HG besonders vorzustellen. Die A-Jugend, die erste Frauenmannschaft und das Drittligateam.

Für die männliche A-Jugend geht es in der neuen Runde in der Bundesliga in der Staffel mit prominenten Gegnern wie TV Großwallstadt oder VfL Gummersbach sowie SC DHfK Leipzig. Man freue sich auf die Saison und habe „noch mehr Lust auf Handball“. Die Damen gehen in ihr zweites Jahr in der Badenliga und haben viel geschwitzt im Training, tun das immer noch für die Kondition und Power.

„An den Jungs werden wir sicher noch viel Spaß haben“, betonte der Sportliche Leiter der HG, Martin Schmitt, als es um die Vorstellung der Drittligamannschaft, das Aushängeschild der Spielgemeinschaft, ging. „Wir spielen hochklassigen Handball“, schilderte Schmitt, dass Spieler die HG als Plattform für die Weiterentwicklung nutzten. Man freue sich jedoch auch über „Nachwuchs aus den eigenen Reihen“, der immer wieder integriert werde.

Nach der vergangenen Runde waren einige Spieler verabschiedet worden – neben Rechtsaußen Kai Rudolf und Rückraumspieler Adrian Fritsch auch Torwartlegende Daniel Unser und Torjäger Daniel Hideg, der zum Erstligisten Die Eulen Ludwigshafen wechselte und mit einem Zweitspielrecht für Drittligist Nußloch ausgestattet wurde. Neue Akteure treten in ihre Fußstapfen: Rückraumspieler Jerrit Jungmann kam aus Minden, Torwart Lucas Bauer kam von den Rhein-Neckar-Löwen: „Mir ist das Einleben hier total leichtgefallen, das Training mit viel Laufen und Krafttraining ist klasse“, sagt er und glaubt, dass die Spieler bis zum Saisonstart alle topfit sind. Das gilt auch für Rückkehrer Alexander Kubitschek, der nach einer Verletzung pausiert: „Es geht besser mit der Gesundung voran als geplant, nach der Pause starte ich wieder durch.“

Am Samstag, 25. August, geht es zum Auftakt zur HSG Groß-Bieberau nach Südhessen, am Sonntag, 2. September, steht gleich das Derby gegen Großsachsen auf dem Programm. Michael Zipf schickte die Einladung zu den Heimspielen an die Besucher des Stadtwerke-Fests hinterher und startete die Verlosung der attraktiven Preise, die es beim Erwerb von Losen gab. Der Erlös daraus geht an die Lebenshilfe Schwetzingen-Hockenheim. „22 Mannschaften und über 300 Jugendliche spielen bei der HG, erklärte Zipf. Viele waren beim Familientag im Einsatz. Nicht nur für das Catering zeichneten die Handballer verantwortlich auch auf dem Kleinspielfeld lieferten sie eine klasse Show. Bei den Schautrainings auf dem mit Kunstrasen ausgelegten Spielfeld waren die Nachwuchsspieler gefragt. Sie zeigten das Aufwärmen, lockeres Lauftraining udn den Umgang mit dem Ball, der im Lauf mitgeführt und am Ende ins Tor geworfen wurde. zesa

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional