Lokalsport

2. Fußball-Bundesliga Sandhausens Trainer Uwe Koschinat zieht nach der Hinrunde ein ordentliches Zwischenfazit / Innenverteidiger Nauber und Zhirov glänzen

„Blick nach oben sollte sich verbieten“

Archivartikel

Dass Uwe Koschinat als gelernter Bankkaufmann mit Zahlen umgehen kann, ist unbestritten. Und deswegen ist es auch nachvollziehbar, dass sich der Fußballtrainer des SV Sandhausen am Sonntag an ein Rechenspiel herangewagt hat. Nach dem 1:1 (1:0)-Remis gegen den Hamburger SV (wir berichteten) prognostizierte Koschinat, angesprochen auf die Punktzahl, die zum Klassenerhalt reichen könnte: „Ich

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2657 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional