Lokalsport

Fußball-Kreisklasse A Auch Rohrhof und KSC Schwetzingen fahren Siege ein / Oftersheim ohne Zählbares bei Edingen-Neckarhausen / Punktgewinn für die Badenia

Brühl II stoppt Rheinaus Erfolgsserie

Archivartikel

Reichlich Tore gab es auch an diesem Wochenende wieder in der Fußball-Kreisklasse A. Während Ketsch II und Hirschacker jeweils eine 3:1-Führung verspielte, setzte sich der KSC Schwetzingen in der Spitzengruppe fest.

KSC Schwetzingen – SC Olympia Neulußheim 3:1 (3:0)

Bereits in der ersten Minute fand der KSC die Lücke in der Neulußheimer Abwehr und Oguz Ünver markierte kaltschnäuzig die frühe Führung. Der KSC spielte dominant und zwang den Gegner immer wieder zu Fehlern. Bereits in der 14. Minuten besorgte Özkan Mert das 2:0. Neulußheim fand in der ersten Halbzeit nicht zum Spiel und in der 45. Minute macht Rauf Nuradin Muatafa das 3:0. In der zweiten Halbzeit war von beiden Mannschaften nicht mehr viel zu sehen. In der 55. Minute markierte Mehmet Sakin noch den 3:1-Anschlusstreffer. wy

Bosna Mannheim – Badenia Hirschacker 3:3 (1:1)

In einer weitestgehend ausgeglichenen Partie war der FK Bosna Mannheim nach einer torreichen Schlussphase dem Sieg aufgrund eines leichten Chancenplus ein Stück näher als der FC Badenia-Hirschacker. Insgesamt geht das Unentschieden aber in Ordnung.

FV Brühl II – TSG Rheinau 4:1 (3:1)

Der FV Brühl II gewann gegen den bisher immer siegreichen Tabellenführer TSG Rheinau völlig verdient mit 4:1. Nach einem Foul an Nico Reffert eröffnete Mario Tessitore den Torreigen, er verwandelte den fälligen Strafstoß zum 1:0 (9.). Nach einem Rückpass von Justin Gregg vollstreckte Metin Gök zum 2:0 (17.). Alagie Camara erhöhte – von Tessitore schön in Szene gesetzt – auf 3:0 (37.). Nach einem unnötigen Ballverlust im Brühler Strafraum nutzte Kevin Achtstetter die sich bietende Gelegenheit und verkürzte noch vor dem Halbzeitpfiff auf 3:1 (39.). Nach Wiederanpfiff machte der stark spielende Nico Reffert den Sack endgültig zu, nach Vorarbeit von Florian Härer versenkte er den Ball zum 4:1-Endstand im Netz der TSG Rheinau (65.). Sechs Minuten vor dem Abpfiff durfte sich Keeper Alban Rabl mit einem parierten Strafstoß noch auszeichnen. vm

Spvgg 06 Ketsch II – SV 98/07 Seckenheim 3:4 (3:1)

Die Ketscher Reserve verlor gegen den SV 98/07 Seckenheim mit 3:4 (3:1). Nach gutem Beginn und Toren von Lukas Kartmann (16./38.) und Patrick Koulle Billy (29.) fingen sich die 06er noch vor der Pause das 1:3 durch Fatih Ibis (44.) ein. Die Ketscher hatten es verpasst, mit einem vierten Tor davonzuziehen. Beim glücklichen Anschlusstreffer von Fatih Ibis (49.) senkte sich der Pressschlag ins Ketscher Netz und leitete die Wende ein. Alban Gashi verwandelte einen diskussionswürdigen Handelfmeter zum 3:3 (65.) und Daniel Huckele nutzte eine weitere Unachtsamkeit in der Ketscher Defensive aus und traf 4:3-Sieg für die Gäste (78.).

SV Rohrhof – FC V. Neckarhausen 3:0 (1:0)

Nach dem Sieg in der Vorwoche musste Rohrhof am Sonntag erneut punkten, um den Anschluss an die Führungsgruppe zu halten. Das Vorhaben wurde schnell in die Tat umgesetzt: Der Gast aus Neckarhausen wehrte sich am Anfang noch, aber nach dem 1:0 durch Michael Bandrowski spielte nur noch der SVR. Bis zur Halbzeit hielt die Gäste-Abwehr dem Druck stand. Nach Wiederbeginn präsentierte sich Rohrhof voll Elan. Das 2:0 markierte Kevin Medina-Lopez und das 3:0 ging auf das Konto von Christian Krupp. In einem sehr eintönigen Spiel mussten sich die Hausherren nie sorgen. Am Ende ärgerten sie sich viel mehr über die vielen vergebenen Chancen.

Edingen-Neckarh. – SG Oftersheim 2:0 (1:0)

Die DJK/Fortuna Edingen-Neckarhausen fuhr mit einem verdienten Sieg über die Gäste aus Oftersheim den dritten Erfolg dieser Saison ein und setzt sich so im oberen Tabellendrittel der Liga fest.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional