Lokalsport

Handball-Landesliga Knappe Niederlage in Laudenbach

Brühl muss noch lernen

Archivartikel

Auch im zweiten Saisonspiel, ebenfalls auswärts, unterlagen die Brühler Landesliga-Handballer knapp. Bei der TG Laudenbach gab es eine durchaus vermeidbare 23:26 (11:11)-Niederlage. Vermeidbar, weil Laudenbach keineswegs ein spielerisches Übergewicht an den Tag legte, im Endeffekt aber cleverer agierte, während die Gäste zu viele Fehler produzierten.

Es war lange ein Spiel auf Augenhöhe, mit wechselnden Führungen bereits in der ersten Hälfte.

Hektische Schlussphase

Zu Beginn von Halbzeit zwei hatten die Brühler ihre spielerische beste Phase. Da zeigten sie, was in ihnen steckt und gingen mit drei Toren in Front (16:13, 17:14 und 19:16). Dabei blieb es allerdings nicht, denn ein vergebener Strafwurf und eine Zeitstrafe brachten die Hausherren wieder heran (19:19).

In der anschließenden hektischen Schlussphase hatten die Gäste mehrmals die Gelegenheit, ein für sie besseres Resultat zu erzielen, scheiterten aber entweder an sich selbst oder am gegnerischen Keeper. Am Ende hielt die TGL alle Trümpfe in der Hand.

Bei den Gästen gefielen die konsequente 6:0-Abwehrleistung und der gut aufspielende Sven Gaisbauer. Aber als Fazit gilt es jetzt, aus den Fehlern zu lernen und es in den nächsten Spielen besser zu machen.

TVB: Faulhaber, Wild; Diehl (4/1), Gaisbauer (3), Ziegler (2), O. Palme, S. Schäfer, Gaa (4), Jakob, Schwab (4), J. Kraft (2), Noske (4/2), Häusler. ako

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional