Lokalsport

Fußball-Kreisklasse A FVB II gewinnt Derby gegen Ketsch II souverän 6:1 / Oftersheim locker zum 5:0

Brühler stürzen Spitzenreiter

Archivartikel

Mannheim.Am 14. Spieltag der Fußball-Kreisklasse A, Staffel I, musste der bisherige Spitzenreiter Spvgg 06 Ketsch II eine herbe 1:6-Niederlage einstecken. Nutznießer sind der SC Pfingstberg-Hochstätt und der SV Rohrhof, die nun die Tabelle mit 31 Punkten anführen.

Plankst. II - Altlußheim 3:0 (1:0)

Im Kellerduell setzte sich die TSG Eintracht Plankstadt gegen den SV Altlußheim dank einer guten Leistung durch. Den Altlußheimern half dabei auch ein Platzverweis gegen Plankstadt nichts (68.).

FV Brühl II - Ketsch II 6:1 (2:0)

Einen in der Höhe nicht zu erwartenden Derbysieg gelang der 2. Mannschaft des FVB gegen den Tabellenführer. Nach bis dahin ausgeglichenem Spielverlauf brachte Mario Tessitore den FVB mit 1:0 in Führung (17.). Die Gastgeber ließen in der Folgezeit etliche Großchancen liegen, gingen aber noch vor dem Pausenpfiff folgerichtig mit 2:0 in Führung. Dieses Mal fand Martin Gruschka in Canay Keklik einen dankbaren Abnehmer (35.).

Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Dominique Dörr nach schöner Einzelleistung auf 3:0 (49.). Die Gäste waren zwar bemüht, aber spätestens nach dem 4:0 durch Keklik war die Partie gelaufen (67.). Vorbereiter war wieder der stark spielende Gruschka. Nach einem Eckstoß verkürzte Janis Orians zwar auf 4:1 (75.), Tessitore stellte aber wenig später den alten Abstand, mit seinem Treffer zum 4:1, wieder her (78.). Den Schlusspunkt setzte Alexander Cermak, der einen Querpass von Tessitore zum 6:1-Endstand verwertete (80.).

Neckarhausen - Rohrhof 0:4 (0:3)

Der FC Viktoria Neckarhausen fand gegen den SV Rohrhof nie ins Spiel. Bereits nach 15 Minuten lagen die Neckarhausener mit 0:3 zurück. Der starke Daniele Parisi erzielte in der zweiten Halbzeit den 4:0-Endstand.

VfR MA II - Schwetzingen II 4:3

Befreiungsschlag für den VfR Mannheim. Nach vier Niederlagen gelang gegen den SV Schwetzingen ein hart erkämpfter Erfolg.

Oftersheim - Seckenh. 5:0 (3:0)

Die SGO setzte sich ungefährdet durch. Besonders stark dabei die Anfangsphase der Oftersheimer, in der sie drei Tore erzielten. vm/zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel