Lokalsport

Ringen Verstärkung für RKG Reilingen/Hockenheim

Bulut und Liebgott neu im Team

Archivartikel

Reilingen/Hockenheim.Während sich Coach Wolfgang Laier mit seiner Bundesliga-Mannschaft voll in der Vorbereitung für die kommende Premierenrunde in Deutschlands Oberhaus befindet, hat sich auch einiges in der Reservemannschaft der RKG Reilingen/Hockenheim getan. Durch den Aufstieg in die Verbandsliga Nordbaden hat der Kader der zweiten Mannschaft an weiterer Qualität gewonnen. Zu Routiniers wie Erik Offenloch und Marco Annunziatta gesellen sich vielversprechende Neuzugänge wie Bugra Bulut und Marco Liebgott.

Der 17-jährige Bulut kommt vom KSV Ketsch und war bereits zweifacher Landesmeister. Die Perspektive in Reilingen konnte das Talent überzeugen: „Ich möchte Erfahrung durch gute Trainingseinheiten und gute Trainingspartner sammeln. Das kann mir die RKG bieten. Dazu kommen noch ein einmaliger Zusammenhalt und ein erstklassiges Mannschaftsklima. Ich freue mich auf die kommende Runde.“

Und auch Marco Liebgott hat sich für die Ringkampfgemeinschaft entschieden und verlässt den AC Ziegelhausen. Wie einst sein Vater und deutscher Mannschaftsmeister mit dem AV Reilingen, Willibald Liebgott, möchte der Mittelgewichtler Erfolge in Reilingen feiern. Die Runde der Verbandsliga Nordbaden beginnt für die RKG II am Samstag, 7. September, mit dem Heimkampf gegen den ASV Daxlanden. hef

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional