Lokalsport

Fußball-Landesliga Ketsch punktet in Kirchheim per 2:2

Chancen nicht genutzt

Die Spvgg 06 Ketsch musste sich im Spiel der Fußball-Landesliga bei der FT Kirchheim mit einem 2:2 (1:1) begnügen, weil man nach der Führung in der zweiten Halbzeit die sich bietenden Großchancen zur Vorentscheidung nicht nutzte. Am Ende mussten die Gäste froh sein, dass der Punkt ins Ziel gerettet wurde.

Ketsch fand gut in die Partie. Etienne Köhler drang energisch in den Strafraum der Gastgeber ein und wurde durch ein Foul gestoppt. Justin Rehberger verwandelte zum 0:1 (20.). Das zweite Ketscher Tor hatte Aiman Kurt auf dem Schlappen (33.). Dann schien die Ketscher Defensive gedanklich wohl schon in der Kabine, ehe Sadeq Nashbirin das Leder zum 1:1-Ausgleich (43.) in die Maschen zirkelte.

Aiman Kurt scheitert

Zu Beginn der zweiten Hälfte hielt Julian Herzog im 06er-Kasten einen Foulelfmeter von Sergej Bender (47.). Auf der anderen Seite legte Benny Marx auf Etienne Köhler, der zum 2:1 für Ketsch abschloss (54.). Nun vergab Aiman Kurt zwei sehr gute Chancen (66. und 71.), um für die Vorentscheidung zu sorgen. So markierte FT-Mann Bilal Abdulrahman das 2:2 (81.). Und Ketsch hatte Glück, weil Ümit Ünlü freistehend die Kugel nicht traf und den Siegtreffer für die Heimelf verpasste (88.). jf

FT Kirchheim: Bähr, M. Lange, Nasbir, Dia, Bender, Raad (59. Ünlü), Efe, Riess (46. Krämer), Heinen, R. Lange, Abdulrahman.

Spvgg 06 Ketsch: Herzog, Stephan Jung, Bruni, Rehberger, Hinzmann (63. De Simone), Güc (61. Feßler), Köhler (72. Merle), Kurt, Marx (84. Babari) Rosenberger, Marzoll

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional