Lokalsport

Fußball-Kreisklasse A Schwetzingen holt in Rohrhof elften Saisondreier / Ketsch entscheidet kleines Derby für sich / Oftersheim verkürzt Punkteabstand zu Altlußheim

Cleverer KSC agiert im Stile eines Aufsteigers

Am letzten Spieltag der Hinrunde der Kreisklasse A, Staffel I, hat der KSC Schwetzingen seine Aufstiegsambitionen bestätigt und sich ein Vier-Punkte-Polster auf seine Verfolger Neckarau und Rheinau verschafft.

Rohrhof – KSC Schwetz. 0:3 (0:0)

In Stile eines Aufsteigers präsentierten sich die Gäste aus Schwetzingen. Der SV Rohrhof war von Anfang an bemüht, Schritt zu halten. Aber die Mannschaft des KSC Schwetzingen hatte immer die bessere Antwort parat. So war es nur eine Frage der Zeit, bis das Abwehrbollwerk von Rohrhof geknackt wurde. In der 55. Minute war es dann soweit und Aiage Janneh erzielte das 0:1. Danach versuchte zwar die Heimmannschaft aus Rohrhof noch, den Anschluss zu erzwingen, aber die Katsch-Elf wurde klassisch ausgekontert. So fielen das 0:2 durch Sinan Öztürk (74.) und das 0:3 durch Rauf Nuradin Mustafa (84.) zum verdienten Endstand für den Tabellenführer aus Schwetzingen. dh

Bosna Mannheim – Olympia Neulußheim 3:2 (1:1)

Der SC Olympia Neulußheim ging durch Philipp Gerstner mit 1:0 in Führung (15.), danach glich der FK Bosna durch Amir Ascic zum 1:1 aus (34.). Im Anschluss erzielte Neulußheim weitere drei Treffer, welche der Schiedsrichter zum Unverständnis der Gäste allesamt aberkannte. Edis Music brachte die Mannheimer dann mit 2:1 in Führung (65.), bevor Adem Beyaz noch mal ausgleichen konnte (82.). In der letzten Minute der Partie erzielte Edvin Mustafahic für den FK Bosna das sehr glückliche 3:2 (90.). wy

SV Altlußh. – SG Oftersh. 1:3 (1:0)

Von Anfang an erspielte sich die SG Oftersheim einige Chancen, die aber aufgrund der schwierigen Platzverhältnisse nicht zu Ende gespielt wurden. Mit der ersten Altlußheimer Chance fiel auch das erste Tor in der 22. Minute durch Sven Gollner. Nach der Halbzeitpause spielten die Gäste aus Oftersheim noch drückender und belohnten sich mit dem Ausgleich in der 70. Minute durch Manuel Scherz. Oftersheim übte trotz dreier verletzungsbedingter Wechsel weiter Druck auf die Gastgeber aus und agierte überlegen. Kevin Limbeck war dann in der 90. Minute zum mehr als verdienten Führungstreffer erfolgreich. Daniel Senn verwandelte in der vierten Minute der Nachspielzeit einen Elfmeter zum 1:3-Endstand. wy

FC Badenia Hirschacker – TSG Rheinau 1:3 (0:2)

Wie erwartet konnte die TSG Rheinau das Spiel gegen den FC Badenia Hirschacker gewinnen. Badenia Hirschacker spielte in der ersten Hälfte zwei kapitale Fehlpässe, die dann zu den Toren führten. Gleichzeitig erspielten sich die Hausherren auch einige gute Torchancen und auch ein Unentschieden wäre möglich gewesen. ü/mm

06 Ketsch II – FV Brühl II 3:1 (0:0)

Ketsch II konnte im kleinen Derby gegen die Brühler Reserve einen 3:1 (0:0)-Sieg feiern. Bereits nach zwei Minuten hätte Ketsch in Führung gehen können, aber Özgür Cakiroglu brachte den Strafstoß nicht im Tor der Gäste unter. Beide Mannschaften hatten noch die ein oder andere Möglichkeit, so dass es leistungsgerecht mit einem Remis in die Pause ging. Im zweiten Durchgang zog dann das Spieltempo an. Canay Tural eroberte sich den Ball und konnte im Strafraum nur noch durch ein Foulspiel gestoppt werden. Diesmal trat Atiya Djobo an und vollendete zur 1:0-Führung (56.) für die Hausherren. Nur zwei Minuten später nutzte Leonce Eklou einen Fehler im Spielaufbau und schob den Ball am Torwart zum 2:0 (59.) vorbei. Nach der 83. Minute wurde es noch mal spannend, da Mario Tessitore den Anschlusstreffer erzielte: 2:1 (83.). In der 90. Minute sorgte dann wiederum Leonce Eklou für die Entscheidung. Der FV Brühl II rutschte auf Rang zehn in der Tabelle ab, die Spvgg 06 Ketsch II rückte auf Platz zwölf vor. ms

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional