Lokalsport

Fußball-Kreisklasse B VfL zum Punkten angehalten

Coach fordert Konzentration

Archivartikel

7:1 gegen den Mitfavoriten FC Badenia Hirschacker, eine Woche später 1:6 beim bislang noch sieglosen SV Rohrhof II: Ein völlig extremes Wellenbad der Gefühle durchlebt man derzeit beim VfL Hockenheim in der Fußball-Kreisklasse B1.

„Die Einstellung bei uns hat nicht gestimmt. Rohrhof II hat aus jedem Schuss einen Treffer gemacht, wir hatten das Doppelte an Chancen und nix getroffen“, hadert VfL-Coach Uwe Zahn. Symptomatisch für diesen gebrauchten Tag war zudem noch, dass das einzige Tor der Hockenheimer einem Eigentor der Gastgeber entsprang. Ein Handicap war zudem die Tatsache, dass der VfL zuletzt ohne etatmäßigen Torhüter auskommen musste. Zuletzt hüteten Trainer Uwe Zahn und Feldspieler Yannik Roth das Gehäuse. „Der Ausfall von Justin Olson ist nicht zu kompensieren“, sagt Zahn. Inzwischen ist der junge Keeper aber wieder in den Trainingsbetrieb eingestiegen und soll der Defensive wieder zusätzliche Stabilität bieten. Gelegenheit zur Wiedergutmachung besteht für die Rennstädter am Sonntag, wenn mit dem SC Rot-Weiß Rheinau II eine Spitzenmannschaft zu Gast ist. Zahn fordert eine Reaktion seines Teams. „Vielleicht war es ein wichtiger Schuss vor den Bug. Ich erwarte Leistungsbereitschaft und Konzentration – und einen Heimsieg“, so der Coach der Grün-Weißen. Mit dem Heimspieldoppelpack gegen Rheinau II und am Mittwoch im Nachholspiel gegen den TSV Neckarau II könnte der VfL Hockenheim den Anschluss an die Spitzenplätze herstellen. wy

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional