Lokalsport

3. Fußball-Liga Sandhausens Trainer fordert Heimsieg gegen den SV Babelsberg / Keine Erklärung für schwache Leistung bei Niederlage in Erfurt

Dais: Wir sind auf Sieg programmiert

Archivartikel

Der SV Sandhausen erwartet für die Drittliga-Heimpartie gegen den SV Babelsberg morgen (14 Uhr) 2500 Zuschauer im Hardtwaldstadion. Das ist aufgrund der Wettervorhersage realistisch. Doch wegen der glänzenden Ausgangssituation, die sich die Elf von Trainer Gerd Dais als Tabellenzweiter erarbeitet hat, ist dies beinahe schon beschämend. Denn: Stell' Dir vor Sandhausen steigt in die 2. Liga auf

...
Sie sehen 16% der insgesamt 2524 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel