Lokalsport

Fußball-Kreisklasse A 4:0-Erfolg gegen den FV Brühl

Daniele Parisi trifft dreimal für Rohrhof

In der Fußball-Kreisklasse A, Staffel I, profitieren der TSV Neckarau und der SV Rohrhof von der Niederlage des KSC Schwetzingen und verkürzen den Abstand zur Spitze.

Turanspor – Ketsch II 2:1 (0:1)

Auf schwer bespielbarem Geläuf boten beide Mannschaften Magerkost in Sachen Fußball. Einziger Lichtblick der Gäste war die Führung: Nach eine schöne Kombination über links flankte Yannick Schmetzer in die Mitte und Özgür Cakirglou schloss zum 0:1 ab (24.). Ansonsten überboten sich sie Nullsechser im Auslassen klarster Tormöglichkeiten, so dass Ahmet Sarica für Turanspor zum Ausgleich traf (50.). Nach einer Unstimmigkeit der Ketscher kamen die Gastgeber durch Miguel Uysal noch zum Siegtreffer (74.). „Alles in allem war es ein desolater Auftritt der Ketscher“, so 06-Trainer Johann Strunk. wy

SV Rohrhof – FV Brühl II 4:0 (1:0)

Im kleinen Derby setzte sich die Mannschaft aus Rohrhof verdient mit 4:0 durch. Bereits in der 3. Minute schoss Daniele Parisi seine Farben per direkten Freistoß in Führung. Danach immer das gleiche Bild. Rohrhof war bemüht um Ballbesitz, aber ohne Zug zum Tor und ohne klare Chancen bis zur Pause. Nach dem Seitenwechsel dasselbe Bild: Rohrhof mit vielen Anteilen und gewillt, die Entscheidung zu setzen. Nach einer schönen Kombination besorgte wiederum Parisi das 2:0 (62.). Danach brach Brühl II komplett zusammen und Parisi markierte kurz danach die Entscheidung zum 3:0 (69.). Danach war die Luft raus und Rohrhof hätte durchaus weiter an seinem Torekonto arbeiten können. Kurz vor Ende erzielte Oliver Niemiero den hochverdienten 4:0-Endstand. Unterm Strich war es ein verdienter Sieg, der Rohrhof weiter an den oberen Rängen schnuppern lässt. dh/wy

Altlußheim – Schwetzingen 1:0 (0:0)

Der SV Altlußheim bot dem Spitzenreiter eine Partie auf Augenhöhe. Die Begegnung verlief ausgesprochen ausgeglichen, beide Mannschaften verbuchten je drei Großchancen. Als alles auf ein torloses Remis hindeutete, zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt – eine unstrittige Entscheidung. Altlußheims Christian Anti ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte zum goldenen Tor des Tages (89.). wy

Hirschacker – Neulußheim 0:4 (0:2)

Neulußheim kam besser in die Partie und ging nach einem schönen Spielzug durch Marcel Pelzl in Führung (9.). Der gleiche Akteur erhöhte in der 31. Minute nach einer Flanke von Daniel Graf auf 0:2 (31.). Das 0:3 durch Adem Beyaz (55.) und das 0:4 durch Dennis Heiser (62.) brachte die Olympianer endgültig auf die Siegerstraße. Badenia Hirschacker hatte zum Ende noch eine gute Chance, alles in allem war es aber ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg. wy

Neckarhaus. – Oftersheim 1:6 (1:1)

Das Spiel zwischen dem FC Viktoria Neckarhausen und der SG Oftersheim begann ausgeglichen. Nach der Pause dominierte jedoch Oftersheim das Spielgeschehen klar und gewann in der Höhe absolut verdient. ü/mm

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional