Lokalsport

Fußball-Landesliga SV 98 angelt sich Thomas Can

Der Neue ist ein Alter

Archivartikel

Den Verantwortlichen des Fußball-Landesligisten SV 98 Schwetzingen ist auf den letzten Drücker mit Thomas Can eine weitere Neuverpflichtung gelungen. Allerdings ist der Neue ein alter Bekannter, der noch in der vergangenen Saison beim SV 98 spielte und sich dann dem Verbandsligisten 1. FC Bruchsal anschloss.

„Ich bin nach Bruchsal gewechselt, um weiter in der Verbandsliga zu spielen. Dort habe ich auch die Hälfte der Vorrunde absolviert. Doch eine Fußverletzung setzte mich einige Wochen außer Gefecht. Nachdem die Mannschaft dann einen guten Lauf hatte, war es für mich schwer, wieder Fuß zu fassen“, erklärt Can, der sich mit der Ersatzbank nicht abfinden wollte und einen neuen Verein suchte.

Kapitän Dirks ein Fürsprecher

„Schwetzingen hat nach kurzer Anfrage auch gleich Interesse gezeigt, sodass mir der Wechsel zum SV 98 leichtfiel. Ich kenne noch viele Spieler aus der vergangenen Saison und fühlte mich gleich wieder heimisch“, sagt Can. „Ich war auch gleich bei der ersten Trainingseinheit vom neuen Schwetzinger Coach Harald Wilkening angetan. Seine gezielten Ansprachen, wie er mit den Spielern umgeht und spricht, hat mir sehr imponiert. Mit dieser Truppe und mit dem Trainer kann in der nahen Zukunft etwas heranreifen. Dazu möchte ich meinen Beitrag leisten“, sagt Can und scheint vor Tatendrang zu sprühen. „Ich bin froh, dass Thomas wieder bei uns ist, er kann mit seiner Erfahrung unserer jungen Mannschaft weiterhelfen“, sagte SV-98-Kapitän Alexander Dirks, der sich für den Wechsel des 26-jährigen Mittelfeldmanns an seine alte Wirkungsstätte starkgemacht hatte.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional