Lokalsport

Leichtathletik Elke Herzig sichert sich Gold und Bronze

Die „13“ bringt ihr Glück

Archivartikel

Mit der Startnummer „13“ hat Elke Herzig (HSV Hockenheim, Bild) Gold und Bronze bei den deutschen Leichtathletik-Seniorenmeisterschaften in Mönchengladbach gewonnen.

Bei sommerlichen Temperaturen startete sie am Vormittag im Diskuswerfen und siegte mit einer Weite von 29,20 Metern, mit über 4 Meter Abstand zur Zweitplatzierten. Sie sicherte sich somit souverän die Goldmedaille und ging als deutsche Meisterin vom Platz. Am frühen Abend ging es weiter mit dem Kugelstoßen. Hier erzielte Herzig im letzten Durchgang eine Weite von 9,69 Meter und errang den hart umkämpften dritten Platz. Hierfür wurde sie mit Bronze belohnt.

Elke Herzig blickt auf eine erfolgreiche Saison 2018 zurück, die für sie noch nicht zu Ende ist. Im September fliegt sie nach Malaga und nimmt an den Leichtathletik Senioren-WM teil. / zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional