Lokalsport

Fußball-Landesliga Ketsch verliert 0:4 beim VfB St. Leon

Doppelschlag entscheidet

Wie so oft in den letzten Jahren gab es für die Spvgg 06 Ketsch in St. Leon nichts zu holen. Ein Doppelschlag in der Anfangsphase und eine Rote Karte unmittelbar danach machten es fast unmöglich für die Ketscher Landesliga-Kicker beim VfB zu bestehen. Am Ende stand eine deutliche 0:4-Schlappe im Spielbericht.

Ketsch, gegenüber der Vorwoche lediglich auf der Torspielerposition verändert, startete mutig und hatte in der 3. Minute die erste Gelegenheit als eine Ecke von Steffen Jung an Freund und Feind vorbei durch den 5er segelte. Kurz danach aber folgte bereits die erste gute Chance für den Gastgeber, als ein flacher Ball durch die Ketscher Innenverteidigung hindurch bei Oliver Bitz landete, der alleine vor Keeper Jonas Wies nochmal querlegte, doch Dane Rosenberger grätschte die Kugel im letzten Moment noch weg. Doch in der 12. Minute köpfte Bitz dann zum 1:0 in die Maschen.

Nur 60 Sekunden später brachte ein schneller Konter der Heimelf das 2:0, als Ketschs Christian Zeilfelder eine Hereingabe unglücklich über Keeper Wies hinweg abfälschte. Als in der 20. Minute Rosenberger den St. Leoner Paul Brönner bei einem weiteren unbedrängten Sololauf kurz vor der Strafraumgrenze unfair bremste und dafür Rot kassierte, waren die Aussichten für die Ketscher auf ein Minimum gesunken. In der Spielminute 26 narrte der Gastgeber die Ketscher Defensive ein weiteres Mal und Dennis Gerber traf zum 3:0.

Etwas Pech hatten die nicht aufsteckenden Ketscher, die ab der 30. Minute versuchten, den Anschluss herzustellen, als gute Gelegenheiten ungenutzt blieben. Als in der 34. Minute der Keeper der Heimelf noch einen abgefälschten Freistoß von Kevin Medina Lopez gerade noch um den Pfosten lenkte, verstrich auch die beste Gelegenheit für Ketsch.

Elfmeter vergeben

Im zweiten Spielabschnitt schaltete die Heimelf etwas zurück und das Spiel war ausgeglichen. Als Erdal Öksüz in der 69. Minute den Ball vor dem eigenen Tor vertändelte, bestrafte St. Leon die Aktion durch Bitz zum 4:0. Die Schlussminuten plätscherten dann dahin, aber in der 90. Minute doch noch die Gelegenheit für Ketsch zum Ehrentreffer als der Schiedsrichter nach gefährlichem Spiel auf Elfmeter entschied. Der von Michael Hinzmann getretene Strafstoß wurde vom Keeper des VfB, Lukas Jochim, jedoch entschärft. jf

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel