Lokalsport

Handball-Badenliga Plankstadt empfängt den TV Knielingen

Ein Spiel auf Augenhöhe

Die meisten Handballmannschaften pausieren wegen der laufenden Weltmeisterschaft. Als eines der wenigen Teams ist Badenligist TSG Eintracht Plankstadt aktiv und trifft dabei – bereits zum zweiten Mal in dieser Saison – auf den TV Knielingen. Die Karlsruher waren schon im Oktober im badischen Pokal zu Gast in Plankstadt und behielten damals knapp mit 30:29 die Oberhand, allerdings gegen eine ersatzgeschwächte Mannschaft der TSG Eintracht. Im Anschluss gelang den Karlsruhern sogar der Sprung ins Finale, dort unterlagen sie jedoch dem TSV Handschuhsheim.

Vier Spiele nicht verloren

Der TVK kommt als Tabellenfünfter in die Mehrzweckhalle, rangiert also einen Platz hinter dem Wolfsrudel, das sich zu Beginn des neuen Jahres auf Rang vier wiederfindet. Knielingen hat seit vier Spielen nicht mehr verloren, kommt zudem mit einem deutlichen Erfolg gegen Hockenheim (30:19) im Gepäck nach Plankstadt. Es dürfte also eine Partie auf Augenhöhe werden – für beide Mannschaften wird es auch darum gehen, nach der Winterpause und fast drei Wochen ohne Spiel, wieder in den Rhythmus zu kommen.

Die Plankstadter „Wölfe“ (19:7 Punkte) könnten mit einem Erfolg an der SG Heidelsheim/Helmsheim (21:9) vorbeiziehen und den dritten Tabellenplatz übernehmen, besonders aber würden sie den TVK (16:10) auf Abstand halten. Zudem soll auch die bislang sehr gute Heimbilanz (fünf Siege, eine Niederlage) weiter aufpoliert werden. Hierbei bauen die Wölfe vor allem auf die lautstarke Unterstützung ihrer Fans. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional