Lokalsport

Blick ins Archiv Doppelter Abschied und zweifacher Erfolg

Eine Klasse für sich

Archivartikel

Ein doppelter Abschied und ein zweifacher Doppelerfolg dominierten die Ausgaben unserer Zeitung vom 7. Mai 2015 und 2010. In der Rubrik „Blick ins Archiv“ rufen wir die Erinnerungen von damals noch einmal in Gedächtnis.

7. Mai 2015: Zwei Stammkräfte muss der SV Sandhausen ziehen lassen: Torhüter Manuel Riemann schließt sich dem VfL Bochum an und Lukas Kübler dem SC Freiburg an. Beide sind dort heute noch unter Vertrag. Keine Chance lassen Lore Eichhorn vom TV Schwetzingen und ihre Partnerin Margret Tepper (Weseler TV) der Konkurrenz bei den deutschen Meisterschaften der Seniorinnen der Altersklasse 75. Auch im Einzel läuft es für Eichhorn gut. Dort holt sie Silber. Damit könnte sich wohl auch Stefan Kehrer anfreunden. Der Freistilringer peilt nach sechs Titeln zwischen 2005 und 2010 noch einmal eine Goldmedaille an. Er und seine Mannschaftskollegen vom nordbadischen Kader bereiten sich noch auf die Duelle vor.

7. Mai 2010: Auf der großen Sport-Bühne gibt Joachim Löw den vorläufigen Kader für die Weltmeisterschaft in Südafrika bekannt. Mit Andreas Beck ist auch ein Profi der TSG 1899 Hoffenheim dabei. Der Außenverteidiger gehört letztich aber nicht zum Aufgebot, das ein paar Monate später Dritter wird.

Einen doppelten Abschied gibt es bei der TSG Eintracht Plankstadt II. Dort hört das Trainergespann Murat Topuzoglu/Jochen Kanapp auf. Bei den Gewichthebern läuft es hingegen gut. Die Bilanz nach den deutschen Masters-Meisterschaften fällt positiv aus, denn Heinrich Schelling und Ulrike Lackus holen in ihren jeweiligen Altersklassen Bronze für den AC Neulußheim. Noch erfolgreicher ist Andreas Nagel. Dem Schwimmer der SG Poseidon Eppelheim holt Gold bei den deutschen Langstreckenmeisterschaften über die 1500-Meter-Distanz. mjw

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional