Lokalsport

Fußball-Landesliga FVB gewinnt mit 2:1 gegen Kirchheim / Gäste gehen in Führung / Coach Zimmermann beweist glückliches Händchen

Eingewechselter Tim Diederichs lässt Brühl jubeln

Der FV Brühl drehte in der zweiten Halbzeit einen 0:1-Pausenrückstand und gewann die Landesligapartie gegen die FT Kirchheim mit 2:1 (0:1). Die Elf von Trainer Volker Zimmermann leistete sich dabei noch einen Fehlschuss vom Elfmeterpunkt.

Beide Mannschaften versprühten in der ersten Spielhälfte nicht gerade Torgefahr, erst in der 27. Minute war die erste Chance zu verzeichnen. Markus Schulze setzte sich im Strafraum durch und zwang FT-Keeper Sebastian Kempf zu einer Parade, er klärte ins Toraus. Die Gäste hatten ihre erste Gelegenheit in der 38. Minute, sie konnten allerdings eine unübersichtliche Situation im Brühler Strafraum nicht nutzen. Mangels rausgespielter Möglichkeiten musste ein Freistoß herhalten, um das erste Tor zu erzielen. Sadeq Nashbir zirkelte den Ball zum 0:1 für die Heidelberger über die Brühler Abwehrmauer (43.). Kurz nach Wiederanpfiff blitzte erneut seine Torgefährlichkeit bei ruhenden Bällen auf, sein Freistoß klatschte an die Querlatte des Brühler Gehäuses (48.). In der 54. Minute klärte Jens Heuberger vor dem einschussbereiten Al Mascoodi und verhinderte so einen weiteren Gegentreffer.

Die Gastgeber erhöhten jetzt das Tempo, stämmten sich gegen die drohende Niederlage. Nachdem Schulze im Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt worden war, trat mit Roman Gabauer der dritte Brühler Schütze in der laufenden Saison zum Elfmeter an. Aber auch er brachte den Ball, wie seine Vorgänger, nicht im Tor unter, Sebastian Kempf parierte (59.). Der FVB zeigte sich aber nicht beeindruckt, drängte weiter auf den Ausgleichstreffer. Erfolgreich war schließlich der in der 55. Minute eingewechselte Tim Diederichs, er war per Kopf zum 1:1 erfolgreich (74.).

Brühls Trainer Volker Zimmermann hatte also erneut ein glückliches Händchen mit seiner Einwechslung. Die bestätigte Diederichs ein zweites Mal: Nach einer Flanke von Jonas Meier-Küster spitzelte er den Ball zum 2:1-Endstand über die Linie (84.). vm

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional