Lokalsport

Eishockey-Regionalliga ECE erwartet Mad Dogs Mannheim

Eisbären fiebern Derby entgegen

Archivartikel

Die Eppelheimer Eisbären sehnen sich nach dem zweiten Heimsieg in der Eishockey-Regionalliga. Was kommt da besser als das Derby gegen die Mad Dogs aus Mannheim. Am Sonntag gastieren die „Hunde“ im Icehouse und sollen nicht zum Stolperstein für die Eisbären werden.

Die Vorzeichen sind vermeintlich eindeutig: Auch wenn die Eisbären mit nur drei Siegen aus neun Spielen den eigenen Erwartungen hinterherlaufen, sieht es für die Nachbarn noch düsterer aus. Erst am letzten Spieltag gelang der erste Sieg, nach sieben Niederlagen in Folge, jedoch ausgerechnet gegen den Tabellenführer aus Hügelsheim. Dies zeigt einmal mehr, dass die Mannheimer zwar schlagbar sind, jedoch nur, wenn man mit der richtigen Einstellung in das Duell gehen wird.

Die Eisbären sind gewarnt, denn traditionell tut man sich gegen die Mad Dogs schwer, konnte jedoch in den vergangenen Spielen mit einer Leistungssteigerung am Ende doch klar gewinnen, die letzte Niederlage liegt dabei bereits zwei Jahre zurück.

Die Eisbären, nach der letzten Niederlage auf Platz sechs abgerutscht, sind jedoch aktuell nicht in der Position, Konkurrenten zu unterschätzen, so dass sicherlich die richtige Einstellung vorhanden sein wird, auch im sechsten Derby in Folge die Punkte in Eppelheim zu halten.

ECE II beim Schlusslicht

Nach dem torreichen 9:6-Sieg in Balingen steht für die Landesliga-Mannschaft der Eisbären gleich das nächste Auswärtsspiel auf dem Programm. Am Samstag, 30. November, ist der ECE II zu Gast beim Schlusslicht in Stuttgart. pt

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional