Lokalsport

Eishockey-Regionalliga Jetzt kommen die Play-offs

Eisbären starten in Heilbronn

Zum Abschluss der Hauptrunde hatte Regionalligist ECE Eppelheim noch einmal einen Eishockey-Doppelspieltag zu absolvieren.

In einer engen und hochklassigen Partie, in der beide Teams einige Ausfälle zu kompensieren hatten, unterlag Eppelheim zunächst Vizemeister EHC Heilbronn knapp mit 4:5 (0:0, 1:3, 3:2).

Vor gut 500 Zuschauern im Icehouse waren die Treffer von Colin McIntosh (2), Roman Gottschalk und Cedric Striepeke am Ende zu wenig. Einige Chancen auf einen möglichen Ausgleich gegen Ende blieben dabei ungenutzt.

Beim entthronten Titelträger EHC Zweibrücken setze sich der ECE im Penaltyschießen durch. Die Führungstreffer von Tim Brenner und Marcus Semlow, die für beide Teams keine sportliche Relevanz mehr hatten, wurden vom Gastgeber jeweils ausgeglichen, so dass der Sieg erst im Penaltyschießen perfekt gemacht wurde.

Wagner sichert ersten Penaltysieg

Hier trafen erneut Brenner und Colin McIntosh, während Keeper Janis Wagner nur einen Gegentreffer zuließ und so immerhin den ersten Penaltysieg der Saison sicherte.

Lange dürfen sich die Kurpfälzer nun aber nicht ausruhen, denn bereits am Freitag (20 Uhr) startet die Play-off-Runde. Dabei geht es auswärts erneut gegen Heilbronn. Das Rückspiel in Eppelheim ist für Sonntag, 25. Februar, 19 Uhr angesetzt. Ein eventuelles Entscheidungsspiel würde dann eine weitere Woche später in Heilbronn folgen. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel