Lokalsport

Fußball-Landesliga Spvgg 06 Ketsch empfängt Nachbar FV Brühl

Eissler möchte Heimvorteil nutzen

An diesem Wochenende steht erneut ein Derby auf dem Spielplan der Fußball-Landesliga mit zwei Mannschaften aus unserem Verbreitungsgebiet. Dabei empfängt die stark abstiegsbedrohte Spvgg 06 Ketsch am Sonntag im Waldstadion den FV Brühl. Nicht weniger spannend scheint die Heimpartie der SG ASV/DJK Eppelheim gegen den 1. FC Mühlhausen zu werden. Der SV 98 Schwetzingen trifft bereits am Samstag im Heimspiel auf FC Badenia St. Ilgen.

Einen Achtungserfolg erzielte der Tabellenvorletzte Ketsch beim torlosen Unentschieden in St. Leon. „Der Punktgewinn war absolut verdient, denn meine Mannschaft hat seit langem wieder einmal eine taktisch disziplinierte Leistung abgerufen. So wollen wir auch das Derby gegen Brühl angehen“, erklärt Ketschs Trainer Frank Eissler und fügt an: „Wir brauchen unbedingt Punkte und wollen unseren Heimvorteil nutzen. Allerdings pfeifen wir personell weiterhin auf dem letzten Loch.“

Brühl hat sein Heimspiel gegen Eppelheim verloren, was sicherlich auch dem Platzverweis des Spielers Yusuf Dermici geschuldet war. „ Diese Niederlage kam für mich nicht ganz unerwartet, angesichts der derzeitigen dünnen Personaldecke“, resümiert Trainer Volker Zimmermann und hofft, dass sich seine Mannschaft in Ketsch besser aus der Affäre zieht. Allerdings hat sich die Personalsituation beim FVB weiter verschlechtert, denn neben dem Rotsünder Demirci fehlt auch noch Stammtorhüter Deniz Tanyeri (urlaubsbedingt), so dass Zimmermann ohne Anleihe aus der zweiten Mannschaft nicht herumkommen wird.

„Die Ketscher haben in St. Leon eine gute Leistung gezeigt und werden diese mit dem Heimvorteil im Rücken auch gegen uns abrufen wollen. Doch mit der Mentalität, die meine Mannschaft gegen Eppelheim gezeigt hat, bin ich mir sicher, dass wir nicht ohne Punkte das Spielfeld verlassen werden“, gibt sich der Brühler Trainerfuchs kämpferisch.

Topteam steht ins Haus

Ebenfalls abstiegsbedroht hat Eppelheim hat nach dem Rücktritt von Timo Staffeldt und der Verpflichtung von Frank Engelhardt drei Spiele infolge gewonnen. Jetzt steht dem Neucoach im Eppelheimer Sportpark mit dem Zweiten Mühlhausen eine weitere Feuertaufe bevor. „Wir haben in Brühl eine gute erste Halbzeit gespielt und das Team hat gezeigt, dass es in der Lage ist, Rückschläge zu verdauen und sofort zurückzukommen. Im zweiten Spielabschnitt haben wir es versäumt, in Überzahl frühzeitig den Sack zuzumachen. Am Ende waren die drei Punkte wichtig“, resümiert Engelhardt, der weiß, dass seiner SG ein Topteam ins Haus steht, das sehr variabel spielt und in dessen Reihen sich einige ehemalige Regionalligaspieler aus Walldorf tummeln.

„Für uns gilt es nach drei Siegen infolge mit dem entsprechenden Selbstbewusstsein in die Partie zu gehen, sich nicht zu verstecken und mutig aufzuspielen“, gibt Engelhardt die Marschroute vor. „Personell gibt es gegenüber den vergangenen drei Spielen keine Änderungen“, lässt der SG-Übungsleiter weiter wissen.

Der SV 98 Schwetzingen war zuletzt spielfrei und hatte Zeit, die Wunden zu lecken nach der Derbyniederlage gegen Eppelheim und neue Kraft zu tanken für das bevorstehende schwere Heimspiel. Der Schwetzinger Spielertrainer Dominique Logan hat St. Ilgen gegen Srbija Mannheim unter die Lupe genommen und dabei festgestellt, dass die Offensivspieler der Gäste, Dennis Schwager (14 Tore) und Ben Richard Brommer (8) nicht lange fackeln und jede sich bietende Chance nutzen, um abzuschließen.

Fabian Wild beginnt wieder

„Wir haben unter der Woche am Abwehrverhalten gefeilt und an der Laufintensität gearbeitet. Auch wird es darauf ankommen, unsere Fehlerquote so gering als möglich zu halten, wenn wir erfolgreich sein wollen“, hofft Logan, dass er seiner Mannschaft das richtige Rüstzeug zum erhofften Sieg mitgeben konnte. Fabian Wild wird wieder von Anfang an in der Mannschaft stehen. Allerdings muss der SV 98 auf die Langzeitverletzten Burak Cavdaro (Handbruch) Torwart Dennis Hofmann (Zehenbruch) sowie Nikolai Neugebauer (Leistenverletzung) verzichten.

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional