Lokalsport

Schach Der für die SV 1930 Hockenheim spielende Kroate Ivan Saric ist neuer Europameister

EM-Titel als Krönung

Archivartikel

Der seit dem Aufstieg in die Schach-Bundesliga 2011 für Hockenheim spielende kroatische Großmeister Ivan Saric (Bild) gewann in Batumi (Georgien) bei der Einzel-Europameisterschaft mit einem Schlussrundensieg gegen Großmeister David Navara (Tschechien) den Titel.

Vor der Schlussrunde waren acht Spieler mit 7,5 Punkten an der Spitze. Mit dem einzigen Sieg in der Schlussrunde setzte sich Ivan Saric an die Spitze und wurde mit 8,5 Punkten neuer Europameister. Damit ist Ivan Saric beim nächsten World Cup automatisch qualifiziert.

Schon gegen Carlsen gewonnen

Der neue Europameister 2018 wurde am 17. August 1990 in Split, Kroatien, geboren, wurde 2007 Internationaler Meister und 2008 Großmeister. Statistisch gesehen ist Ivan Saric einer der erfolgreichsten Spieler des Hockenheimer Rennstadtteams. Zuletzt sorgte er mit seinem Sieg gegen Predojevic Borki von Tabellenführer SG Solingen zu deren Ablösung von der Tabellenspitze. Damit sicherte er Hockenheim vor dem Finale in Berlin (29. April bis 1. Mai) den dritten Tabellenrang. Neuer Spitzenreiter wurde dadurch OSG Baden-Baden.

Seinen bisher größten Erfolg in seiner Schachlaufbahn verzeichnete Ivan Saric 2014, als er den amtierenden Weltmeister Magnus Carlsen besiegte. Zu dem EM-Titelgewinn beglückwünschten ihn seine Bundesliga-Teamkollegen, das Management und sein Verein Schachvereinigung 1930 Hockenheim.

Die Titelfeier wird beim Finale in Berlin im Kreise seiner Teamkollegen und 30 weiteren Schachfans nachgeholt. da/Bild: Auer

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel