Lokalsport

Badischer Fußballpokal Aus im Achtelfinale gegen Mühlhausen

Eppelheim lässt Chancen liegen

Im ersten Achtelfinalspiel des badischen Fußballpokals unterlag die SG ASV/DJK Eppelheim im Landesligaduell beim 1. FC Mühlhausen mit 2:3 (1:0).

In der ersten Hälfte kämpften beide Teams verbissen um jeden Ball. Die ersten Möglichkeiten hatten die Gastgeber, aber der Eppelheimer Torwart Nikolas Dawid war nicht zu überwinden. Als die Mühlhausener Abwehr einen Ball zu kurz abwehrte fasste sich Yves Hillger ein Herz und zog aus etwa 20 Meter ab. Der Ball schlug unhaltbar zum 1:0 für Eppelheim ein. Zwischen der 46. und 55. Minute lag das 2:0 mehrfach in der Luft, aber die Eppelheimer Angreifer ließen beste Möglichkeiten aus. Das sollte sich rächen: Mit einem klugen Pass wurde Cedric Blank freigespielt, der wenig Mühe hatte, den Ausgleich zu erzielen (56.).

Sack nicht zugemacht

Bereits zwei Minuten später lag aber Eppelheim wieder in Führung. Neuzugang Timo Staffeldt schickte Felix Schreckenberger auf die Reise, seinen Querpass drückte Nils Haubrich über die Linie - 1:2. Danach versäumte es Eppelheim den Sack zu zumachen, denn Tristan Grün und Schreckenberger vergaben gute Möglichkeiten. In den letzen 20 Minuten entwickelte sich dann ein echter Pokalfight mit dem glücklicheren Ende für Mühlhausen. Nach einem ungenauen Abwurf erzielten die Gastgeber durch Björn Wetzel den Ausgleich (70.).

Nachdem Timo Staffeldt in der 71. Minute erneut nur die Latte draf, machte es Mühlhausen im Gegenzug besser. Nach einem Eckball erzielte Mohammed Amalah das entscheidende 3:2. In der letzten Viertelstunde rannte Eppelheim an, jedoch vergeblich.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel