Lokalsport

Ringen-Verbandsliga 19:19 gegen den ASV Bruchsal

Eppelheim überrascht

Im ersten Kampf der Rückrunde hatte Ringer-Verbandsligist ASV Eppelheim den Tabellendritten ASV Bruchsal in der Ernst-Knoll-Halle zu Gast. Dabei überraschte Eppelheim und trotzte dem Favoriten ein 19:19 ab. Den Eppelheimern gelang noch eine weitere Überraschung, als sie vor den beiden Abschlusskämpfen mit 19:12 in Front lagen, ehe Bruchsal das Remis gelang.

Kampflos waren beide Teams zu je vier Punkten gekommen: Beim ASV war Hamed Noorzai ohne Gegner, dafür holte Bruchsal bis 57 Kilo die Punkte. In den leichten Klassen dominierte der ASV mit Siegen von Batur Wakilzadah und Farid Ashori, dafür waren die „Schweren“ bei den Gastgebern Noor Baig und Dominik Beck chancenlos. Mit den Schultersiegen von Kirill Fominych und Daniel Beck lagen die Eppelheimer nach acht Kämpfen mit 19:12 in Front, doch Marc Rühle und Manuel Engel konnten gegen die starken Gästeringer Puria Ghadiri und Maxim Fricatel Schulterniederlagen nicht verhindern, die den Gästen noch ein glückliches Remis bescherten. Der Punktgewinn gegen Bruchsal sollte dem ASV Auftrieb geben, der allerdings heute (20 Uhr) beim Spitzenreiter und Titelaspirant KSV Östringen antreten muss. pw

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional