Lokalsport

Die Gegner TV Großwallstadt, SG Nußloch, HSG Hanau und TV Kirchzell gelten als starke Teams / Dresdner überraschen als echte Newcomer

Erbe vergangener Zeiten als Erfolgsgarant?

Archivartikel

Drittligaweit gab es fünf Teams, die nach der vergangenen Handball-Saison die 2. Bundesliga verlassen mussten. Nur zwei Mannschaften in den vier Staffeln wird es nach dem neuen Modus vergönnt sein, dorthin direkt zu gelangen. Diese Plätze werden unter den Gruppensiegern ausgespielt. Ein dritter Aspirant kann es über eine erweiterte Relegation gegen den Drittletzten der 2. Liga

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4634 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional