Lokalsport

Jugendfußball Schwetzingen im Pokal gegen Nöttingen

Erste Aufgabe für SV 98

Archivartikel

Nach dem Aufstieg in die Fußball-Verbandsliga und vor dem Start in die Saison in Badens höchste Spielklasse wartet auf die C-Jugend des SV 98 Schwetzingen ein kleiner Leckerbissen. Am Mittwoch trifft die Mannschaft von Trainer Gerd Kempf in der ersten Runde des badischen Verbandspokals auf den etablierten Verbandsligisten FC Nöttingen.

Der SV 98 vertritt dabei nicht nur die Farben des eigenen Vereins, sondern der ganzen Region, denn in A-, B- und C-Jugend sind die Schwetzinger der einzige Vertreter im Verbandspokal aus dem Verbreitungsgebiet dieser Zeitung. Dennoch hält Kempf den Druck von seinem Team fern: „Als Aufsteiger nehmen wir gegen so eine etablierte Verbandsliga-Mannschaft wie Nöttingen die Außenseiterrolle ein. Ich habe fast eine komplett neue Mannschaft, die sich nach dem Aufstieg erst noch an die Verbandsliga gewöhnen muss.“

Spiel gegen Hoffenheim winkt

Sich hinten reinzustellen und abzuwarten, was passiert – das ist trotz allem nicht die Philosophie von Kempf, der mit seiner Elf die Minimalchance nutzen möchte. Für die 98er ist die Partie gegen den letztjährigen Tabellenvierten eine Standortbestimmung vor dem Rundenstart, der am Samstag auswärts bei der SG Kirchheim erfolgt. Eine reizvolle Note besitzt die Pokalpartie obendrein: Dem Sieger winkt in der nächsten Runde ein Heimspiel gegen den Regionalligisten TSG Hoffenheim. wy

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional