Lokalsport

Basketball in der Region Saison vor dem Abschluss

Es gibt viele Aufsteiger

Archivartikel

Die Saison der Basketballer neigt sich ihrem Abschluss entgegen und geht für einige Vertreter der Region überaus erfreulich zu Ende. Dies trifft besonders – aber nicht nur – auf den weiblichen Bereich zu.

In der Frauen-Bezirksliga bestreitet DJK Eppelheim II ihr letztes Spiel bei der TSG Ziegelhausen (Samstag, 18.30 Uhr). Doch das ist reine Formsache, der Aufstieg in die Landesliga steht bereits fest. Dort logiert noch die erste Mannschaft, deren Weg in die Oberliga ebenfalls schon vorgezeichnet ist. Sie will sich vor heimischem Publikum mit einem Erfolg gegen die TSG Wiesloch würdig aus der Klasse verabschieden. Sie könnten eventuell dann in der nächsten Saison auf den TV Schwetzingen treffen, der noch zwei Partien zu absolvieren hat. Der TV 1864 ist aktuell Dritter und punktgleich mit dem Zweiten GS Keltern III. Am Sonntag (13 Uhr) wird bei der TS Durlach gespielt. Schwetzingen II, Ligarivale von Eppelheim II, tritt bei TG Sandhausen an (Samstag, 16 Uhr).

Nicht so gut lief es für Eppelheims Männer, die absteigen werden, sich aber für nächste Saison schon jetzt das Ziel Rückkehr in die Landesliga gesetzt haben. Klassenrivale Schwetzingen rangiert zwei Plätze vor der DJK und wird zum Abschluss beim Letzten KuSG Leimen vorstellig (Sonntag, 18 Uhr). Die Meisterschaft in der Bezirksliga hat der BAC Hockenheim mit großen Abstand schon lange unter Dach und Fach gebracht. Die Runde wird jetzt beim Heidelberger TV II beendet (Sonntag, 17.30 Uhr). In der Kreisliga B steht Schwetzingen II mit zwei Punkten Rückstand auf Tabellenführer TG Sandhausen IV ebenfalls vor einem glänzenden Finale, das bei der TSG Wiesloch III am Sonntag ab 19 Uhr eingeläutet wird. mj

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel