Lokalsport

Eishockey-Regionalliga ECE bezwingt Heilbronner EC II 6:2

Es „rauscht“ im Karton

Archivartikel

Mit einem 6:2 (0:0, 4:1, 2:1)-Erfolg über den Heilbronner EC II startete der EC Eppelheim in der Eishockey-Regionalliga ins neue Jahr und stellten so den Anschluss an die Play-off-Plätze her. Für den Sieg waren Leon Rausch (3), Roman Gottschalk, Marco Haas und Lukas Sawicki als Torschützen verantwortlich.

Nach dem ausgeglichenen Auftaktdrittel brachte das zweite Drittel mehr Spielfluss. Die Eppelheimer Torchancen wurden zwingender. Und der Auftakt gelang Gottschalk (1:0, 29.). Der HEC suchte die Antwort, fand jedoch stets in Goalie Janis Wagner seinen Meister. Haas stellte auf 2:0, ehe ein Doppelschlag durch Rausch und Sawicki (33.) binnen elf Sekunden ein komfortables Polster brachte.

Dritter Sieg in Serie

In Unterzahl startete der ECE ins Schlussdrittel und war bemüht, den HEC nicht wieder ins Spiel kommen zu lassen. Die Defensive stand sicher und nach überstandener Strafe erhöhte Rausch auf 5:1 (44.). Der HEC antwortete und hielt sich mit dem Treffer durch Neuzugang Klein (46.) im Spiel. Die Hausherren spielten den Vorsprung allerdings souverän herunter. Nach überstandener Strafe kurz vor Ende war es Rausch vorbehalten, 61 Sekunden vor Abpfiff den Schlusspunkt zu setzen.

Am Ende war es ein verdienter, etwas zu hoher Erfolg. Mit dem dritten Sieg in Serie ist der ECE nur noch einen Punkt hinter den Play-off-Rängen zurück. ece

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional