Lokalsport

Fußball-Kreispokal Gelben Hirsche treten gegen den SV Rohrhof an

FC Badenia will's wissen

Für die dickste Überraschung in der zweiten Hauptrunde des Mannheimer Fußball-Kreispokals sorgte der B-Klassist FC Badenia Hirschacker, der den Kreisligisten FC Germania Friedrichsfeld mit 5:1 aus dem Wettbewerb schoss und nahezu deklassierte.

"Wir hatten die richtige Taktik und waren clever genug, um sie mit Kampf und Engagement umzusetzen", zeigte sich Trainer Dennis Hardung auch noch Tage danach zufrieden. "Wir hatten die richtige Körpersprache und haben das 4-5-1 konsequent umgesetzt." Einer, der dabei in die Rolle seines Lebens geschlüpft ist, ist Angelo Racalbuto. Der nominelle Mittelfeldspieler hatte bereits einige Tage zuvor im Training angedeutet, dass er auch in vorderster Front agieren könnte. Und das tat der Mann mit der Rückennummer vier dann auch eindrucksvoll. "Er hat ein Riesenspiel gemacht und hat Super-Laufwege gezeigt", sieht Hardung den Viererpack seines Angreifers gegen die Mannheimer gerechtfertigt. Ausgerechnet jetzt kann Racalbuto seinen Lauf allerdings nicht fortsetzen, denn der Spieler fährt in den Urlaub und fehlt in der Achtelfinal-Partie gegen den SV Rohrhof. "Dennoch, wir gehen motiviert, mit großem Selbstvertrauen und breiter Brust in das Spiel", blickt Hardung voraus. "Wir haben jetzt schon mehr erreicht, als wir wollten und gehen befreit auf das Spiel zu. Allerdings haben mir die Jungs schon signalisiert, dass sie heiß sind."

Neben Racalbuto ist der Kader der Gelben Hirsche aber auch noch um Marco Obeldobel, Yannick Brauch, Christian Dietrich und Timo Becker dezimiert. Letzterer wird zwar zum Spiel erscheinen, wird dann aber bereits einen Triathlon in den Beinen haben. Die Alternativen heißen Christian Simon und Silvius Albet.

Dicker Brocken für Reilingen

Gewarnt vor den Gelben Hirschen ist nun auch der SV Rohrhof, der dennoch mit dem Willen anreist, die nächste Runde zu erreichen. "Wir dürfen den Gegner nicht unterschätzen", sagt deren Trainer Daniel Katsch. "Dennoch werden wir uns nicht hinten reinstellen, sondern frischen, aggressiven Fußball spielen."

Eine ideale Generalprobe vor dem Rundenstart in einer Woche wartet auf den SC 08 Reilingen, der beim künftigen Ligakonkurrenten 1. FC Turanspor Mannheim antreten muss. "Das ist für mich ein Favorit auf den Aufstieg in der Kreisliga", rechnet Spielertrainer Patrick Rittmaier mit einem dicken Brocken. wy

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel