Lokalsport

Handball-Pokal Frauen Ketscher Erstligist erwartet in der zweiten Runde die drittklassige HSG Gedern/Nidda

Feiniler fehlt – Oßwald fraglich

Der Bundesliga-Alltag ruht bei den Kurpfalz-Bären auch weiterhin. Trotzdem müssen die Ketscher Fans nicht auf Handball verzichten, denn die Mannschaft von Trainerin Katrin Schneider kämpft um den Einzug in die dritte Runde des DHB-Pokals. Nachdem die Bären im Oberhaus durchgehend die Außenseiterrolle innehatten, sind sie gegen den Drittligisten HSG Gedern/Nidda ausnahmsweise mal wieder

...

Sie sehen 24% der insgesamt 1659 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional