Lokalsport

Fußball-Kreisklasse B SC 08 Reilingen II sucht Verstärkung / Es geht gegen den Tabellenführer TSV Neckarau II

Fellinger: Mangelnde Trainingsbeteiligung und Einstellung

Vor genau einem Jahr stand der SC 08 Reilingen II in der Fußball-Kreisklasse B auf Rang eins. Keine einzige Niederlage fand sich auf dem Konto der Schwarz-Weißen, die als großer Außenseiter an der Tabellenspitze sogar in Richtung A-Klasse schielten. Zwölf Monate später sieht die Realität völlig konträr aus.

Nach dem 0:2 bei der Spvgg 06 Ketsch III steht die Mannschaft von Trainer Jascha Fellinger (kleines Bild) auf dem vorletzten Rang und hat nur einen Zähler Vorsprung auf Schlusslicht SV Altlußheim II. „Mangelnde Trainingsbeteiligung und Einstellung führten oft zu knappen, aber meist verdienten Niederlagen“, führt Fellinger als Begründung für die bescheidene Zwischenbilanz aus. Nur einen Saisonsieg fuhren die Reilinger bislang ein, der Sprung auf Rang 13 ist bereits sechs Punkte entfernt.

Insofern ist klar, dass man im Winter handeln muss beim B-Ligisten. „Sicherlich wird es Änderungen geben. In welche Richtung es geht, darf ich aktuell nicht preisgeben“, kündigt Fellinger etwas kryptisch an.

Klatsche aus Hinrunde gutmachen

Vor der Winterpause steht allerdings noch eine Partie an. Und hier wartet kein Geringerer, als der aktuelle Tabellenführer TSV Neckarau II. Im Hinspiel gab es für die Reilinger „Zweite“ eine 0:8-Klatsche. „Meine Mannschaft hat hier etwas gut zu machen“, sagt Fellinger. „Von meiner Seite gilt es, die Spieler noch einmal zu motivieren. Nach unserer Hinrundenbilanz ist das allerdings schwer.“

Der TSV kommt mit der Empfehlung, die meisten Tore aller Teams in dieser Liga erzielt zu haben (59 Treffer), Reilingen bietet das andere Extrem: Nur noch eine Mannschaft hat weniger erzielt als der SC 08. Somit hat das Spiel fast schon Pokalcharakter. wy/Bild: Fischer

Zum Thema
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional